WILLKOMMEN ] Stammbaum ] Wappen ] Namensursprung Schuckmann-Schuppmann ] Namens-Mutation von Scukke zu Schuppmann ] SCOCKE - SKUKKE - SCHUCKE - Teil 1 (1154-1491) ] [ SCOCKE - SKUKKE - SCHUCKE - Teil 2 (1500-1936) ] SCH(O)UCKMANN-SCHUPP(B)MANN - Teil 1 (1242-1477) ] SCH(O)UCKMANN-SCHUPP(B)MANN - Teil 2 (1482-1650) ] SCH(O)UCKMANN-SCHUPP(B)MANN - Teil 3 (1650-1949) ] SCHUCK(PP)MANN ungeklärter Herkunft ] von Schuckmann ] von Schukkmann in Indonesien und Niederlande ] Kriegsopfer ] Emigranten USA ] Emigranten Wolga-Deutsche ] SCHUCKE im Bistum Verden ] SCHABMANN-SCHAPMANN-SCHÖPMANN-SCHÜPMANN ] SCHACKE/SCHACKMANN ] SCHAEPMAN ] SCHEP(P)MANN ] SCHOBMANN-SCHOEBMANN ] SCHOCKEMÖHLE-SCHOCKENHOFF-SCHO(U)CKINGHOFF ] SCHOCKINCK-SCHOCKING-SCHÜCKING ] SCHOGMANN ] SCHOKMANN, Sri Lanka ] SCOPMAN/SCHOP(P)MANN ] SCHUCHMANN ] SCHUCKENBÄUMER/SCHUCKENBÖMER ] SCHUCKENBERG/SCHUCKHAUSEN/SCHUCKENBROCK ] SCHUG(G)MANN/SCHUEGMANN ] SCHU(O)RCKMANN/SCHÜRCKMANN ] STUCKMANN ] Forschungsresümee ] BIECK ] BAHR ]

 


SCHOCKE(N), SCHOKE, SCHUCKE(N), SCOCKE, SCOKE(N), SCUCKE, SCUKKE, SKOKE, SKOKKE, SKUKE, SKUKKE:


- Teil 2 - (1500 bis 1936)

Namensvorkommen nach Orten/Bundesländern/Ländern alphabetisch sortiert:


A: Adelmannsfelden - Adenstedt und Gr. Bülten, LK Peine - Ahlen, NRW - Alswede, NRW - Altena, NRW - Altendorf, Burgaltendorf, Essen - Altengeseke - Alverskirchen - AmelsbürenArkansas, USA - Arolsen, Waldeck (Hessen) - Assinghausen -

B: Bad Ditzenbach, Baden-Württemberg - Ballenberg (Mosbach), Baden - Baltimore, Maryland, USA - Balve, Hagen - Barmen - Barzdorf/Neu Striegau, Schlesien - Berlin - Bismarkfeld (Breslau), Schlesien - Blomberg - Bodenfelde - Böhmen - Brake - Brakel, Regierungsbezirk Detmold, Kreis Höxter, NRW - Brandenburg - Braunau, Kreis Guhrau, Schlesien - Brechten - Breitenstück/Märzdorf/Grottkau, Schlesien - Bremen - BremerhavenBreslau, Schlesien - Brilon - Brück, Landkreis Zauch-Belzig, - Bülten, OT Ilsede, LK Peine - Bulmke, Gelsenkirchen - 

C: Cammin, Pommern - Cappel (Blomberg), Lippe - Clauen/Hohenhameln, - CoesfeldCottbus -

D: Danewitz, Brandenburg - Danzig - Darmstadt, Hessen - Derby, Derbyshire, Großbritannien - Derne - Dessau, Sachsen-Anhalt - Dinkelhausen - Dinker (NRW) - Dorsten - Drüpplingsen, NRW - Dubrowka, Ukraine - 

E: Eddesse/Wendeburg, LK Peine - Edenkoben, Rheinland-Pfalz - Elsey - Emmerich, NRW - Engelrading, Kreis Borken - Erkelenz, NRW - Erwitte bei Soest - Essen-Rellinghausen

F: Falkenau, Schlesien - Falkenberg, Schlesien - Flensburg - Frauenzimmern (Neckarkreis) - Frillendorf, bei Essen - 

G: Gadenstedt, Landkreis Peine - Garbeck - Garlitz - Gerresheim - Glatz, Schlesien - Göttingen - Gotha, Thüringen - Gransee, Brandenburg - Gries, Bas-Rhin, Frankreich - Grötzingen (Schwarzwald) - Groß Lobke, LK Hildesheim - Groß Rosen, Schlesien - Grottkau, Schlesien - Guhlau, Schlesien -

H: Hagen, NRW - Halle/Saale - Hamm - Handorf, LK Peine - Hannover: - Harkebrügge - Heidelberg - Heisebeck - Helmighausen - Helnitz, Saarland - HennenHildburghausenHildesheim - Hirschberg, Schlesien - Höntrop - Hoheneggelsen - Holten - Horn, Bremen

I: Illinois, USA - Indiana, USA - Iowa, USA -

J: Jenkau/Liegnitz, Schlesien - 

K: Kaiserbach - Kallen/Ohlau, Schlesien - Kamnig, Schlesien - Kanada (Saint-Laurent, Quebec) - Kansas, USA - Kentucky, USA - Klein Öls/Ohlau, Schlesien - Klein Solschen - Köln - Konitz (ehemals Westpreußen), Pommern - Krautheim, Mosbach

L: Lemgo/Lippe - Lindewiese, Schlesien - Ludwigsdorf, Schlesien - Lüdenhausen, Lippe - Lünern, NRW -

M: Mainhardt, Neckarkreis - Margareth, Schlesien - Margonin, Posen - Maryland, USA - Massachusetts, USA - Menden (Iserlohn) - Meschede, NRW - MethlerMinnesota, USA - Missouri, USA - Mühlhausen, Thüringen - Mülheim an der Ruhr - Münsterberg/Frankenstein, Schlesien - Mützlitz und MöthlowMullwitz, Schlesien -

N: Neisse, Schlesien - Neulögow, Gransee - New Jersey, USA - New York, USA - Nüssdorf, Schlesien -

O: Oberbrüden - Oberhausen - Ochtrup, NRW - Ölsburg, Peine - Ohio, USA - Ottmachau, Schlesien -

P: Peine - Pennsylvania, USA - PforzheimPolsum, NRW - Polwitz, Schlesien - Posen - PreußenPunitz (Poniec), Posen - 

R: Ragasen, Posen - Ratibor, Schlesien - Rawitsch, Posen - Riegersdorf, Schlesien - RietbergRosenthal, Peine - Rybnik, Schlesien -

S: Schlesien - Schoningen - Schwäbisch Hall - Schweigen, Pfalz - Seppenrade, NRW - Sohlingen - Stargard, Pommern - Stuttgart - Sümmern, NRW -

T: Texas, USA - Thalheim und AugustusburgThiergarten/Freyhan/Militsch, Schlesien - 

U: Unna - Uslar

V: Vahle - Volmerswerth

W: Wanfried, Hessen - Welzheim - Werne und Wolbeck - Westhofen - West Virginia, USA - Wiensen - Wildeshausen - Wilster und Brokdorf - Wolfenbüttel-Ohrum - Worbis, Thüringen -


Namensvorkommen Schocke / Schoke / Schucke / Scocke / Scoke / Scucke / Scukke / Skoke / Skokke / Sku(k)ke nach Jahren chronologisch sortiert:


JAHR ab: ORT, PROVINZ, LANDESTEIL NAME
1500 Dorsten (Duhnen, Lembeck) Schocke(n)
1525 Mühlhausen, Thüringen Schocke
1544 Hildesheim Schoke
1560 Schwäbisch Hall Schocken
1572 Brakel, Regierungsbezirk Detmold, Kreis Höxter, NRW Schocke
1583 Engelrading, Kreis Borken Schocken
1585 Uslar mit: Bodenfelde, Dinkelhausen, Heisebeck, Schoningen, Sohlingen, Vahle, Wiensen, Schocke
1588 Mainhardt, Neckarkreis Schocke
1602 Ballenberg (Mosbach), Baden Schuecke
1605 Derby, Derbyshire, Großbritannien Schocke
1609 Köln Schocken
1619 Wanfried, Hessen Schocke(n)
vor 1620

Landkreis Peine, mit:

Adenstedt und Gr. Bülten, Bülten, OT Ilsede, Clauen/Hohenhameln, Eddesse/Wendeburg, Gadenstedt, Handorf, Klein Solschen, Ölsburg, Peine, Rosenthal,  

Schoke/Schocke
1623 Pforzheim Schocke
1624 Hoheneggelsen Schocke
um 1650 Garlitz Schucke
1662 Kaiserbach, Neckarkreis Schocken
1656 Mützlitz und Möthlow Schucke
1656

Schlesien, mit:

Barzdorf/Neu Striegau, Braunau, Breitenstück/Märzdorf/Grottkau, Breslau, Bismarkfeld, Falkenau, Falkenberg, Glatz, Groß Rosen, Grottkau, Guhlau, Hirschberg, Jenkau/Liegnitz, Kallen/Ohlau, Kamnig, Klein Öls/Ohlau, Lindewiese, Ludwigsdorf, Margareth, Münsterberg/Frankenstein, Mullwitz, Neisse, Nüssdorf, Ottmachau, Polwitz, Ratibor, Riegersdorf, RybnikThiergarten/Freyhan/Militsch, 

Schocke, Schöcke, Schoke, Schücke, Schuecke
1668 Werne und Wolbeck Schocke, Schockenhoff
1668 Wildeshausen Schukke
1670 Coesfeld Schuecke
1673 Erwitte bei Soest Schocke
1675 Frauenzimmern, Neckarkreis Schoken
1676 Dinker, NRW Schocken
1678 Stuttgart Schocken
1680 Essen-Rellinghausen Schocke
1687 Garbeck Schocke
1690 Krautheim, Mosbach Schocken
1693 Adelmannsfelden Schocken
1697 Oberbrüden, Neckarkreis Schocken
1702 Schweigen, Pfalz Schocke
1707 Erkelenz, NRW Schocken
1708 Thalheim und Augustusburg Schucke
1710 Rietberg Schocke
1710 Gerresheim Schocken
1711 Flensburg Skuke
1712 Unna Schocke
1713 Posen, mit: Margonin, Polen, Punitz (Poniec), Ragasen, Rawitsch, Posen  Schocken, Schucke, Schuecke
1719 Ahlen, NRW Schucke
1727 Berlin Schoke/Schocke/Schucke
1727 Holten Schocken
1727 Horn, Bremen Schocken
1730 Welzheim Schocken
1744 Gries, Bas-Rhin, Alsace, Frankreich Schocke
1752 Cappel (Blomberg), Lippe Schuecke
1753 Emmerich, NRW Schocken
1760 Brake Schocken
1762 Blomberg Schocke
1763 Alverskirchen Schocke
1764 Helmighausen Schocken
1768 Arolsen, Waldeck (Hessen) Schöcke
1777 Hannover: Schocke
1782 Edenkoben, Rheinland-Pfalz Schoecke/Schuecke
1787 Saint-Laurent, Quebec, Kanada  Schöcke
1795 Höntrop Schocke
1795 Volmerswerth Schocken
1795 Frillendorf, bei Essen Schocke
1797 Grötzingen, Schwarzwald Schoken
1799 Altengeseke Schoke
1799 Elsey Schokke
1804 Westhofen Schocke
1806 Amelsbüren Schocke
1809 Lünern, NRW Schocke
1810 Bulmke, Gelsenkirchen Schocke
1812 Bremen Schoecke/Schocke
1820 Menden, Iserlohn Schocke
1821 Wolfenbüttel-Ohrum  Schocke
1821 Hamm Schocke
1822 Brandenburg, mit: Brück, Landkreis Zauch- Belzig, Neulögow, Danewitz Schocke, Schoke, Schucke
1828 Derne Schocke
1828 Bad Ditzenbach, Baden-Württemberg Schuecke
1829 Assinghausen Schocke
1829 Alswede, NRW Schuecke
1830 Balve Schocke
1833 Seppenrade, NRW Schocke
1834 Harkebrügge, Niedersachsen Schocke
1834 Altena, NRW Schocke
1834 Hagen, NRW Schocke
1840 Preußen Scukke
1841 Hennen Schocke
1841 Mülheim an der Ruhr Schoecke
1843 Böhmen Skoke
1845 Worbis, Thüringen Schöcke
1845 Wilster und Brokdorf Schocke
1846 Gotha, Thüringen Schöcke
1849 Lüdenhausen, Lippe Schuecke
1852-1914 In folgenden Staaten der USAArkansas, Illinois, Indiana, Iowa, Kansas, Kentucky, Maryland, Massachusetts, Minnesota, Missouri, New Jersey, New York, Ohio, Pennsylvania, Texas, West Virginia, Schocke, Schoke, Scokke, Schoecke, Schöcke, Schuecke, Skoke, 
1855 Lemgo/Lippe Schoke
1855 Darmstadt, Hessen Schocke
1855 Sümmern, NRW Schoecke
1855 Drüpplingsen, NRW Schoecke
1856 Polsum, NRW Schocke
1857 Gransee, Brandenburg Schocke
1858 Brechten Schocke
1858 Cammin, Pommern Schocken
1862 Danzig Schücke
1863 Meschede, NRW Schoecke
1864 Methler Schocke
1866 Brilon Schocke
1866 Assinghausen Schocke
1866 Barmen Schocke
1866 Ochtrup, NRW Schuecke
1868 Konitz (ehemals Westpreußen), Pommern Schucke
1871 Stargard, Pommern Zschocke, Schocke
1873 Cottbus Schucke/Schuke
1882 Dubrowka, Ukraine Schoke
1883 Dessau, Sachsen-Anhalt Schücke
1883 Halle/Saale Schoke, Schocken
1884 Gadenstedt, Landkreis Peine Schocke
1897 Heidelberg Schocke
1897 Göttingen Schocke
1903 Oberhausen Schocke
1907 Bremerhaven Schocken
1912 Altendorf, Burgaltendorf, Essen Schocke
1915 Helnitz, Saarland Schocke
1927 Hildburghausen Schocke
1936 Groß Lobke, LK Hildesheim Schoke

 

Ferner: Emigranten Schocke/Schoke in die USA 


Ab 1500: Namensvorkommen Schocke(n) in Dorsten, Nordrhein-Westfalen

 

 

 

Ab 1744: Namensaufkommen Schocke in Polsum, bei Dorsten, NRW:

 


Ab 1525: Namensaufkommen Schocke in Mühlhausen, Thüringen:

 


1544: Namensaufkommen Schoke in Hildesheim

 


Ab 1560: Namensaufkommen Schocken in Schwäbisch Hall, Jagstkreis, Baden-Württemberg:

 

 

 

1588: Namensaufkommen Schocke in Mainhardt, Neckarkreis:

 

 

Um 1662: Namensaufkommen Schocken in Kaiserbach, Neckarkreis:

 

 

Ab 1693: Namensaufkommen Schocken in Adelmannsfelden, Jagstkreis:

 

 

1697: Namensaufkommen Schocken in Oberbrüden, Neckarkreis:

 

 

Um 1730: Namensaufkommen Schocken in Welzheim, Jagstkreis, Schwäbisch Hall: 

 


1572: Namensaufkommen Schocke in Brakel, Regierungsbezirk Detmold, Kreis Höxter, NRW:

 


1583: Namensaufkommen Schocken in Engelrading, Kreis Borken:

 


Vor 1585: Namensaufkommen Schocke bei Uslar, Niedersachsen (mit Wiensen, Sohlingen, Schoningen, Heisebeck, Bodenfelde, Dinkelhausen, Vahle)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


1602: Namensaufkommen Schuecke in Ballenberg, Mosbach, Baden:

 


1605: Namensaufkommen Schocke in Derby, Derbyshire, Großbritannien:

 


1609: Namensaufkommen Schocken in Köln:

 


Ab 1619: Namensaufkommen Schocke(n) in Wanfried, Landgrafschaft Hessen-Kassel, Hessen:

 


Vor 1620: Namensvorkommen Scho(c)ke(n) in Adenstedt (Lahstedt) und Groß Bülten, Landkreis Peine:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Um 1750: Namensvorkommen Schoke/Schocke in Bülten, OT Ilsede, Landkreis Peine, Niedersachsen:

 

 

 

 

 

Ab 1767/68: Namensaufkommen Schoke in Rosenthal, Landkreis Peine:

 

 

Ab 1778: Namensvorkommen Schocke in Ölsburg, Gemeinde Ilsede, dann: Handorf, Klein Solschen, Landkreis Peine:

 

 

 

Ab 1820: Namensvorkommen Scho(c)ke in Handorf, Landkreis Peine:

 

 

1821: Namensvorkommen Schocke aus Peine:

 

 

 

Ab 1865: Schoke in Klein Solschen, später Clauen, Hohenhameln, Landkreis Peine, sowie Groß Lobke, LK Hildesheim:

 

 

 

Um 1884: Namensvorkommen Schocke in Gadenstedt, Landkreis Peine:

 

 

Ab 1944: Namensvorkommen Schoke in Eddesse, Wendeburg, Landkreis Peine:

 

 


1623: Namensaufkommen Schocke in Pforzheim:

 


Ab 1624: Namensaufkommen Schocke in Hoheneggelsen, Landkreis Hildesheim:

 

 


Um 1650: Namensaufkommen Schucke in Garlitz, Brandenburg:

 

 

 

 

 

 

 


Ab 1656: Namensaufkommen Schucke in Schucke in Mützlitz und Möthlow, Brandenburg:

 

 


Ab 1656: Namensaufkommen Schücke in Schlesien:

 

 

Ab 1756: Namensaufkommen Schuecke in Kallen, Ohlau, Schlesien, ab 1777: Schuecke in Klein Öls, Ohlau, Schlesien:

 

 

1798: Namensaufkommen Schuecke in Falkenau, Schlesien:

 

 

Ab 1815: Namensaufkommen Schuecke in Barzdorf, Neu Striegau, ab 1842: Schuecke in Groß Rosen, ab 1845: Schuecke in Jenkau, Liegnitz:

 

 

Ab 1817: Namensaufkommen Schücke in Ludwigsdorf, Kreis Neisse, ab 1826: Schücke in Lindewiese:

 

 

Ab 1819: Namensaufkommen Schücke in Neisse:

 

 

 

 

 

1820: Namensaufkommen Schuecke in Thiergarten, Freyhan, Militsch:

 

 

Ab 1827: Namensaufkommen Schuecke in Münsterberg, Frankenstein:

 

 

Ab 1829: Namensaufkommen Schücke in Nüssdorf:

 

 

Ab 1830: Namensaufkommen Schoke/Schocke/Schücke in Breslau:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1833: Namensaufkommen Schücke in Falkenberg:

 

 

Ab 1839: Namensaufkommen Schücke in Margareth, Breslau:

 

 

1843: Namensaufkommen Schücke in Ottmachau, Woiwodschaft Oppeln:

 

 

Ab 1844: Namensaufkommen Schoke in Bismarkfeld (Breslau), Schlesien:

 

 

Ab 1845: Namensaufkommen Schöcke in Braunau, Kreis Guhrau:

 

 

Ab 1853: Namensaufkommen Schücke in Grottkau und Schücke in Kamnig:

 

 

1857: Namensaufkommen Schücke in Glatz:

 

 

Ab 1858: Namensaufkommen Schücke in Guhlau, Kreis Grottkau:

 

 

Ab 1860: Namensaufkommen Schücke in Mullwitz, Kreis Falkenberg: 

 

 

1870: Namensaufkommen Schücke aus Breitenstück, Märzdorf, Grottkau:

 

 

1909: Namensaufkommen Schücke in Hirschberg:

 

 

1916: Namensaufkommen Schücke in Riegersdorf:

 

 

Ab 1917: Namensaufkommen Schücke in Rybnik

 

 

1920: Namensaufkommen Schücke in Ratibor:

 

 

1935: Namensaufkommen Schoke in Polwitz, Schlesien:

 


1668: Namensaufkommen Schocke in Werne und Wolbeck:

 

Die im Amt Wolbeck aufgeführten Schockenhoff/Schockenhofe finden sich auch unter Schockenhoff


Ab 1668: Namensvorkommen Schukke in Wildeshausen:

 


Ab 1670: Namensvorkommen Schuecke in Coesfeld:

 


Ab 1673: Namensvorkommen Schocke in Erwitte bei Soest:

 

 


1675: Namensvorkommen Schoken in Frauenzimmern, Neckarkreis, Baden-Württ.:

 


Ab 1676: Namensvorkommen Schocken in Dinker, NRW: 

 


1678: Namensvorkommen Schocken in Stuttgart:

 


Ab 1680: Namensvorkommen Schocke in Essen-Rellinghausen:

 

 

 

 

 

 

1795: Namensvorkommen Schocke in Frillendorf, bei Essen:

 

 

1912: Namensvorkommen Schocke in Altendorf, Burgaltendorf, Essen:

 


Ab 1687: Namensvorkommen Schocke in Garbeck, 1830: Namensvorkommen Schocke in Balve

ab 1834 in Hagen, NRW:

 

 

 

 

 

 

 

 

1834: Namensvorkommen Schocke in Hagen, NRW:

 

 


Ab 1690: Namensvorkommen Schocken in Krautheim, Mosbach:

 


Um 1702: Namensvorkommen Schocke in Schweigen, Pfalz

 


1707: Namensvorkommen Schocken in Erkelenz, NRW:

 


Vor 1708: Namensvorkommen Schucke in Thalheim und Augustusburg, Sachsen: 

 


Um 1710: Namensvorkommen Schocke in Rietberg, Westfalen

 


Ab 1710: Namensvorkommen Schocken in Gerresheim:

 


Vor 1711: Namensvorkommen Skuke in Flensburg, Schleswig-Holstein:

 


Ab 1712: Namensvorkommen Schocke in Unna, Westfalen: 

 


Ab 1713: Namensvorkommen Schucke aus Posen:

1713: Schucke in Rawitsch, Posen:

 

 

Ab 18Ab 18

ab 1907: Schocken in Bremerhaven (emigriert nach Seattle, USA): 

 

 

Ab 1838: 

 

 

 

 

1861: Namensaufkommen Schucke in Punitz (Poniec), Posen:

 


1719: Namensvorkommen Schucke in Ahlen, NRW:

 


Ab 1727: Namensvorkommen Schoke/Schocke/Schucke in Berlin

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Ab 1727: Namensvorkommen Schocken in Holten, NRW:

 


Ab 1727: Namensvorkommen Schocken in Horn, Bremen:

 


Ab 1744: Namensvorkommen Schocke in Gries, Bas-Rhin, Alsace, Frankreich

 


1752: Namensaufkommen Schuecke in Cappel (Blomberg), Lippe:

 


1753: Namensvorkommen Schocken in Emmerich, NRW:

 


1760: Namensvorkommen Schocken in Brake, Lippe, bei Herford:

 


Vor 1762: Namensvorkommen Schocke in Blomberg, Lippe:

 

 


Ab 1763: Namensvorkommen Schocke in Alverskirchen, Münster

 


1764: Namensvorkommen Schocken in Helmighausen, Waldeck:

 


1768: Namensvorkommen Schöcke in Arolsen (Waldeck), Hessen:

 


Ab 1777: Namensaufkommen Schocke in Hannover

 

 

 

 

 

 

 


Ab 1782: Namensaufkommen Schoecke/Schuecke in Edenkoben, Rheinland-Pfalz: 

 

 


Ab 1787: Namensaufkommen Schöcke in Saint-Laurent, Quebec, Kanada:

 


Ab 1795: Namensvorkommen Schocke in Höntrop, Wattenscheid:

 


Ab 1795: Namensvorkommen Schocken in Volmerswerth, s. Düsseldorf, NRW:

 


1797: Namensvorkommen Schoken in Grötzingen, Baden-Württ.:

 


Ab 1799: Namensvorkommen Schoke in Altengeseke, zw. Soest und Erwitte, NRW:

 


Ab 1799: Namensvorkommen Schokke in Elsey, ö. von Hagen, NRW:

 


1804: Namensvorkommen Schocke in Westhofen, NRW:

 


1806: Namensvorkommen Schocke in Amelsbüren, NRW:

 


1809: Namensvorkommen Schocke in Lünern, NRW:

 


1810: Namensvorkommen Schocke in Bulmke, Gelsenkirchen: 

 


Ab 1812: Namensaufkommen Schoecke/Schocke in Bremen:

 

 

 

 


Ab 1820: Namensaufkommen Schocke in Menden, bei Iserlohn:

 


Ab 1821: Namensvorkommen Schocke in Wolfenbüttel-Ohrum:

 

 

 


Ab 1821: Namensvorkommen Schocke in Hamm, NRW:

 


1822: Namensvorkommen Schocke in Brück, Landkreis Zauch-Belzig, 1837/38: Schucke in Brandenburg, an der Havel, 1841: Schocke in Neulögow, Gransee, 1919: Schoke in Danewitz:

 

 

 

 


1828: Namensvorkommen Schocke in Derne, NRW:

 


1828: Namensvorkommen Schuecke in Bad Ditzenbach, Baden-Württemberg:

 


Ab 1829: Namensaufkommen Schocke in Assinghausen, Hochsauerlandkreis, NRW:

 

 


Ab 1829: Namensaufkommen Schuecke in Alswede, NRW:

 


1833: Namensvorkommen Schocke in Seppenrade, NRW:

 


1834: Namensvorkommen Schocke in Harkebrügge, Niedersachsen:

 


1834: Namensvorkommen Schocke in Altena, NRW:

 


Ca. 1840: Namensaufkommen Scukke in Preußen:

 


Ab 1841: Namensaufkommen Schocke in Hennen, NRW:

 


Ab 1841: Namensaufkommen Schoecke in Mülheim an der Ruhr:

 


1845: Namensvorkommen Schöcke in Worbis, Thüringen:

 


Um 1845: Namensvorkommen Schocke aus Wilster und Brokdorf, bei Itzehoe: 

 


1846: Namensvorkommen Schöcke in Gotha, Thüringen:

 


Ab 1849: Namensaufkommen Schuecke in Lüdenhausen, Lippe:

 


Ab 1855: Namensvorkommen Schoke in Lemgo:  

 


Ab 1855: Namensvorkommen Schocke in Darmstadt, Hessen: 

 

 

 


Ab 1855: Namensvorkommen Schoecke in Sümmern, NRW:

 


1855: Namensvorkommen Schoecke in Drüpplingsen, NRW:

 


Ab 1857: Namensaufkommen Schocke in Gransee, Brandenburg:

 


Ab 1858: Namensaufkommen Schocke in Brechten, NRW:

 


Ab 1858: Namensaufkommen Schocken in Cammin, Pommern:

 


Ab 1862: Namensaufkommen Schücke in Danzig

 

 


Ab 1863: Namensaufkommen Schoecke in Meschede, NRW:

 


Ab 1864: Namensaufkommen Schocke in Methler, NRW:

 


Ab 1866: Namensaufkommen Schocke in Brilon, NRW:

 


1866: Namensaufkommen Schocke in Barmen, NRW:

 


1866: Namensaufkommen Schuecke in Ochtrup, NRW:

 


Ab 1868: Namensaufkommen Schucke in Konitz, Pommern:

 


Ab 1871: Namensaufkommen Zschocke (Schocke) in Stargard in Pommern:

 


Ab 1873: Namensaufkommen Schucke in Cottbus:

 

 


Ab 1882: Namensaufkommen Schoke in Dubrowka, Wolhynien, Ukraine:

 


Ab 1883: Namensaufkommen Schücke in Dessau, Sachsen-Anhalt:

 


Ab 1883: Namensaufkommen Schocken/Schoke in Halle/Saale:

 

 


1897: Namensaufkommen Schocke in Heidelberg

 


1897: Namensaufkommen Schocke in Göttingen:

 


1903: Namensaufkommen Schocke in Oberhausen:

 


1915: Namensaufkommen Schocke in Helnitz, Saarland:

 

 


1927: Namensaufkommen Schocke in Hildburghausen

 


Emigranten Schocke/Schoke in die USA:

 

* 1821 in Deutschland: * ab 1854 Namensvorkommen Schocke in Missouri, USA:

 

 

 

* 1822 in Deutschland, ab 1862: Namensvorkommen Scho(c)ke/Scokke in Ohio, USA:

 

 

 

 

 

 

Ab 1857: Namensvorkommen Schoke in Pennsylvania:

 

 

* 1843: Skoke in Böhmen, Deutscher Bund, ab 1865: Skoke in Pennsylvania, später Kansas und New Jersey, USA:

 

 

 

 

 

 

Ab 1852-1857: Namensvorkommen Schocke in Texas, USA:

1856: Namensvorkommen Schoke in West Virginia, USA:

Ab 1856: Namensvorkommen Schocke in New York, ab 1876: Schocke in New Jersey, USA:

Ab 1866: Namensaufkommen Schuecke in Baltimore, Maryland, USA:

Ab 1880: Namensaufkommen Schoecke in Baltimore, Maryland, USA:

 

 

Ab 1867: Namensaufkommen Schocke in Indiana, USA:

 

 

 

Ab 1875: Namensaufkommen Schoke in Illinois, USA:

 

 

1880: Namensvorkommen Schocke in Kentucky, USA: * 1832 in Deutschland: 

 

 

1880: Namensaufkommen Schoecke in Arkansas, USA:

 

 

Ab 1900: Namensaufkommen Schoke in Iowa, ab 1905: Schoke in Minnesota:

 

 

 

Ab 1914: Namensaufkommen Schoke in Massachusetts:

 


 

WEITERE SCHOKE / SCHOCKE SIND IN DEN FOLGEJAHREN DOKUMENTIERT! 

 


 
Nach oben 

© Klaus Schuppmann, 2008, 2014